Zuhause und Stil

Deckendampfsperre: Ein Aktionsalgorithmus

Pin
Send
Share
Send
Send


Eine Dampfsperre für eine Decke in einer Holzdecke ist nicht nur ein Garant für das angenehmste Mikroklima in jedem Raum, sondern auch eine Art Rettung bei Bädern und anderen Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit. Leider kann die Struktur ihre Tragfähigkeit verlieren, wenn die Grundelemente nass werden, wodurch sie unsicher wird. Auch die Wärmedämmeigenschaften leiden, da erhebliche Verformungen auftreten können und sogar der Zerfallsprozess einsetzt. Oft muss eine solche Beschichtung ganz oder teilweise ersetzt werden, was nicht billig ist.

Die Gefahr für Dach und Decke aus Holz ist immer Wasserdampf. Unabhängig von der Qualität der Zugdecke dringt der Dampf aus dem Wohnbereich unter das Dach und macht die Dämmung und die Holzelemente des Daches feucht. Dachbodendampfsperre kann sich im Laufe der Zeit verformen und zum teilweisen Zusammenbruch der Struktur führen. Um solche Momente zu vermeiden, wird empfohlen, eine Dampfsperre anzubringen. Häufig verwendete herkömmliche Polyethylen- oder Polypropylenfolie von ausreichend haltbarer Qualität.

Besonderes Augenmerk sollte auf das Material mit Aluminiumbeschichtung und Folienprodukten gelegt werden. In der Dicke der Decke schützen sie nicht nur die Struktur vor Feuchtigkeit, sondern helfen auch, Heizkosten zu sparen, da sie im Winter die Rolle eines Wärmereflektors spielen. Die Hauptsache ist hier nicht zu verwechseln, auf welcher Seite das Material fixiert werden soll. Die Dampfsperre liegt fest genug auf der Isolierschicht auf. Es wird direkt an den Holzunterkonstruktionen oder Sparren befestigt. Hierfür können Bauklammergeräte oder Nägel mit breiten Kappen verwendet werden.

Um eine gute Dampfsperre zu wählen, sollten Sie sich von mehreren Hauptfaktoren leiten lassen:

  • Kostenkategorie;
  • technologischer Aspekt und Kompatibilität dieses oder jenes Materials;
  • Umweltfreundlichkeit der verwendeten Produkte.

Häufig verwendete herkömmliche Kunststofffolie, die mit ihren Funktionen als Dampfsperre in Räumen wie einer Badewanne, im Badezimmer und sogar auf dem Dachboden zurechtkommt. Der unbestreitbare Vorteil ist mehr als die erschwinglichen Kosten eines solchen Materials, während seine Lebensdauer sehr begrenzt ist. Dies gilt insbesondere für extreme Temperaturen, die den Film leicht beschädigen. Bisher verwendeter Asphalt ist jedoch aufgrund der vorhandenen, für den Menschen sehr schädlichen Bitumendämpfe schwer als umweltfreundlich zu bezeichnen.

Warum Sie eine Dampfsperre benötigen und welche grundlegenden Anforderungen gelten, ist in den Bauvorschriften festgelegt. Sie können die Dampfsperre für die Decke selbst wählen, aber es ist besser, die Hilfe von Fachleuten zu suchen. Nach Ansicht der derzeitigen Gäste muss das verwendete Material die folgenden Eigenschaften aufweisen:

  • Dampfdurchlässigkeitsindex. Je kleiner dieser Wert ist, desto besser sind die Leistungseigenschaften der verwendeten Produkte. Eine Decken-Dampfsperre in einem kalten Dachgeschoss sollte einen Index von 1 g / m² haben. und weniger.
  • Sein Gewicht. Dieser Indikator und diese Dichte sind der Schlüssel zur Stärke, daher sollten sie direkt proportional sein. Starke Materie ist nicht nur einfacher und bequemer zu verarbeiten, sondern hält auch den Auswirkungen der Schwerkraft besser stand. Bei der Installation spielt dieser Aspekt ebenfalls eine wichtige Rolle.

Richtig gestellt wird eine Dampfsperre nicht schwer und auch eine Anfängerin kann, aber ihre Wahl ist ein sehr wichtiges Thema, und es wird einige Zeit dauern. Besonderes Augenmerk sollte auf die Zusammensetzung gelegt werden, da sie verschiedene Polymere, Stabilisatoren, Weichmacher und andere Bestandteile enthalten kann, die zur Anreicherung von für den menschlichen Körper schädlichen Substanzen beitragen. Dampfsperre für die Decke in einem Holzhaus sollte solche Hilfskomponenten nicht enthalten, da es sich um die Gesundheit der Familie handelt. Auf engstem Raum sind diese Giftstoffe besonders gefährlich. Vermeiden Sie auch Material, das aus minderwertigen Rohstoffen hergestellt wird.

Kleiner Schluss

Welche Dampfsperre angewendet wird, hängt nicht nur von Ihnen ab, sondern auch von der Art des verwendeten Raums. Eine Dampfsperre wird oft als ein Material aus Polyethylen bezeichnet, das als Barriere dient, die verhindert, dass Holzprodukte Feuchtigkeit aufnehmen. Die Dampfsperre der Baddecke sollte auf der Grundlage der Luftfeuchtigkeit und der Häufigkeit der Nutzung des Raums ausgewählt werden. Es gibt einige Nuancen, die bei der Auswahl der Grundmaterialien berücksichtigt werden sollten.


paroizolyaciya-potolka-algoritm-dejstvij-11


paroizolyaciya-potolka-algoritm-dejstvij-12

Die Installation einer Dampfsperre an der Decke erfordert etwas Geschick, dies kann jedoch unabhängig durchgeführt werden, ohne dass Dritte angezogen werden. Der Vorgang selbst kann mehrere Tage dauern. Eine schwache und dünne Dampfsperre einer Holzdecke in einem feuchten Raum kann den Raum nicht vor Pilzen schützen, daher lohnt es sich nicht, Materialkosten zu sparen. Auch wenn Sie eine Struktur mit komplexer Form gebaut haben, besteht immer die Möglichkeit, eine Flüssigkeitsdampfsperre zu verwenden, die in mehreren Schichten verlegt werden kann. Eine ordnungsgemäß installierte Dampfsperre ist der Schlüssel zu einem trockenen und komfortablen Raum.

Sehen Sie sich das Video an: Dampfbremse (August 2022).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send